Bildung über Grenzen hinaus - das ist das Ziel des geplanten deutsch-dänischen Studiengangs. Medical Microtechnology heißt der internationale Studiengang und soll künftig die Kernkompetenzen und Stärkepositionen in der deutsch-dänischen Interreg-Programmregion im Bereich Gesundheit und Life Sciences etablieren.
Das Projekt stärkt die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft, Industrie und Kliniken im Feld der Gesundheitstechnologie. 

Drei Hochschulen – ein Studiengang

Um ein grenzüberschreitendes neues Studienkonzept zu erschaffen, werden bereits bestehende Studiengänge der Technischen Hochschule Lübeck, der Universität zu Lübeck und der Syddansk Universitet (Sonderborg/Dänemark) miteinander kombiniert und um weitere Module ergänzt. Unter Einbeziehung regionaler Unternehmen aus dem Bereich der Medizintechnik und regionaler Krankenhäuser werden die Inhalte des Studiengangs daraufhin an die Praxis angepasst. 

Das Ziel ist es, Medical Microtechnology als Studiengang zu entwickeln, zu akkreditieren und erste Studierende aufzunehmen. Anschließend sollen erste Ergebnisse dieses Studienangebotes evaluiert werden. mehr lesen

 


3 Partnerorganisationen und 8 Netzwerkpartner aus Deutschland und Dänemark

1,2 Mio. Euro, davon

695.000 Euro Fördermittel

April 2020 -
März 2023